Botox gegen Hyperhidrose Berlin


Neben den zahlreichen Möglichkeiten, um Falten zu entfernen, eignet sich Botuliumtoxin alias Botox auch als wirksames Mittel gegen Hyperhidrose. Hinter diesem medizinischen Fachbegriff verbirgt sich ein ganz alltägliches Problem und zwar das zu starke Schwitzen. Die Hyperhidrose Behandlung mit Botox in Berlin wird sowohl in Wilmersdorf-Charlottenburg, als auch in Mitte durchgeführt.

Botox gegen Hyperhidrose Berlin

Was ist Hyperhidrose?

Hyperhidrose ist gemäß der Klassifizierung nach ICD-10 eine Krankheit und tritt in verschiedenen Formen und Stärken auf. Statistisch betrachtet, tritt der übermäßige Schweißfluss vor allem an den Händen und Fußsohlen auf (60 Prozent), während 40 Prozent auf die Achselhöhlen und rund zehn Prozent auf den Kopf bzw. die Stirn entfallen. Es existieren selbstverständlich auch Krankheitsbilder, bei denen die Symptome kombiniert auftreten.

Mediziner unterscheiden bei der Hyperhidrose nach Schweregraden und klassifizieren diese bis hin zur starken Hyperhidrose mit abtropfenden Schweiß. Botox bei Hyperhidrose in Berlin gilt als eines der bekanntesten Mittel und ist in der Lage, das Problem nachhaltig zu beseitigen.

Wie wirkt Botox gegen Hyperhidrose?

Wird Botox gegen Hyperhidrose angewendet, so werden nicht nur die Nerven in den betroffenen Körperregionen lahmgelegt, sondern es entsteht gleichzeitig eine warme und trockene Haut. Was ursprünglich als reiner Nebeneffekt angesehen wurde, hat sich in der Therapie von Hyperhidrose in Berlin und anderswo als regelrechter Glücksfall erwiesen. Das Botox wirkt, indem der Neurotransmitter Acetylcholin, der auch für die Aktivierung der Schweißdrüsen zuständig ist, kurzerhand in seiner Signalübertragung gestört wird.

Wie erfolgt die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox in Berlin?

Die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox findet im Belladerma Fachzentrum für ästhetische Behandlungen in Berlin statt. Dabei wird Botox auf kleiner Fläche in die Haut injiziert. Zugelassen ist Botox ausschließlich für die axilläre Hyperhidrose, also die Behandlung von übermäßiger Schweißbildung in den Achselhöhlen.

Behandelt wird, indem zehn bis 20 kleine Einstiche in die Haut vorgenommen werden. Auf diese Weise wird das Botox gleichmäßig verteilt und kein Bereich bleibt außen vor.

Ist die Behandlung von Hyperhidrose schmerzhaft?

Dadurch, dass stets entweder mit einem Vereisungsspray oder eine betäubenden Salbe gearbeitet wird, ist die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox nahezu schmerzfrei. Zu bedenken ist vor allem, dass durch das Vorgehen mit Botox ein chirurgischer Eingriff verhindert werden kann. Der Behandlungserfolg ist allerdings nicht von Dauer, sodass im Zeitintervall von rund sechs Monaten erneut Botox injiziert werden sollte. Zu den seltenen Nebenwirkungen zählen kleine Hämatome oder Verletzungen der Nerven. Beides heilt jedoch meist schnell und ohne Komplikationen ab.

→ Behandlung von Hyperhidrose in Berlin

Die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox übernimmt das Belladerma Fachzentrum für ästhetische Behandlungen. Sprechen Sie uns an oder besuchen Sie uns an einem unserer beiden Standorte. Sie finden uns in Berlin-Charlottenburg, Joachimsthaler Straße / Ecke Kurfürstendamm oder auch in Berlin-Mitte, Unter den Linden / Ecke Friedrichstraße. Gerne beantworten wir zuvor all Ihre Fragen telefonisch unter der

Tel. (030) 88 92 92 20

2x in Berlin

BellaDerma Berlin Ku'damm
vis a vis Kranzler Eck
Joachimsthaler Str. 10 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Wilmersdorf-Charlottenburg

BellaDerma Berlin-Mitte
Lindencorso
Unter den Linden 21 / Friedrichstraße
10117 Berlin Mitte

Kontaktformular

Sie erreichen uns:
Mo-Fr.: 9.00-19.00 Uhr

(030) 88 92 92 20

Beratungen und Behandlungen mit Botox finden auf Wunsch auch Samstags und außerhalb der Geschäftszeiten in Berlin Charlottenburg statt.


to top